Wie werde ich Schulbegleiter/in im IBB mattis?

 

Das IBB mattis setzt ausschließlich geschultes Personal für die Betreuung von beeinträchtigten Kindern ein. Je nach Beeinträchtigung des zu betreuenden Kindes sind unterschiedliche Qualifikationen erforderlich. In unserem Team befinden sich u.a. sowohl Pflegefachkräfte, Heilerziehungspfleger/innen, Erzieher/innen, SozialpädagogInnen als auch Personen, die den Qualifikationskurs in unserem Hause oder bei einem anderen Träger besucht haben.

 

Grundsätzlich ist für uns wichtig, dass die Personen Freude im Umgang mit Kindern haben und zuverlässige und engagierte Partner in der Schule sind. 

 

Wie werde ich auf die Tätigkeit in der Schulbegleitung vorbereitet?

 

Das IBB mattis bietet regelmäßig Qualifikationskurse an, die für alle potenziellen Mitarbeiter/innen verpflichtend sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Aktuelles / Qualifikationskurse".

 

Ich arbeite schon sehr lange als Betreuungskraft und habe viel Erfahrung. Warum muss ich dennoch diesen Qualifizierungskurs absolvieren?

 

Auch Personen mit sehr viel Erfahrung oder Erzieher/innen oder ähnlich vorgebildete Personen müssen eine Schulung absolvieren. In der Regel werden in den Ausbildungen der klassischen pädagogischen Berufe nur wenige Themen behandelt, die sich mit denen in unserem Qualifizierungskurs decken. Wir schulen unser künftiges Personal nicht nur dahingehend, dass sie über verschiedene Beeinträchtigungsformen informiert sind, sie eignen sich auch Kompetenzen an, um die zu betreuenden Kinder in ihrer Entwicklung optimal zu unterstützen. Des Weiteren geht es in unseren Schulungen auch darum, unsere potenziellen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gut kennenzulernen und gemeinsam zu erarbeiten, in welchen Tätigkeitsbereichen ein Einsatz sinnvoll und gewünscht ist. Wir möchten vermitteln, wie wir uns eine bedarfsgerechte und kompetente Schulbegleitung vorstellen und unsere künftigen Schulbegleiter und Schulbegleiterinnen gut auf ihren Job vorbereiten. 

Aus diesen Gründen ist eine Schulung obligatorisch. 

Der reguläre Qualifikationskurs zur Schulbegleitung (100 U-Std.) richtet sich an Personen ohne staatlich anerkannte Ausbildung im pädagogischen Bereich. Für Personen mit entsprechender Qualifikation wird ein verkürzter i.d.R. zweitägiger Kurs angeboten. Informationen dazu erhalten Sie unter "Aktuelles / Qualifikationskurse". 

 

 

Erhalte ich direkt nach dem Qualifizierungskurs einen Job?

 

Nach der Schulung können Sie sich beim IBB mattis bewerben. Je nach persönlicher Eignung und möglichem Tätigkeitsbereich kann ein Einsatz - in der Regel zum neuen Schuljahr hin - erfolgen. Eine Garantie für die Aufnahme in die Mitarbeiterkartei und ein anschließender Einsatz kann nicht gewährleistet werden. 

 

Warum ist der Qualifikationskurs kostenpflichtig?

 

Nicht alle KursteilnehmerInnen werden im Anschluss an den Kurs für die IBB mattis GmbH tätig oder entscheiden sich aus den verschiedensten Gründen grundsätzlich gegen eine Tätigkeit in diesem Bereich der Eingliederungshilfe. Des Weiteren lassen auch andere Leistungsanbieter ihr Personal bei uns schulen. Dieses Qualifizierungsangebot richtet sich daher nicht ausschließlich an unser zukünftiges Personal - sondern ist ein Angebot für alle Interessierten.

 

Wie erhalte ich die Stellenangebote?

 

Nach der Schulung und der Feststellung der persönlichen Eignung durch das IBB mattis werden Sie in unseren Mitarbeiter/innen - Pool aufgenommen. Es handelt sich dabei um einen E - Mail - Verteiler. Sie erhalten hier unsere Stellenangebote und können Ihr Interesse zurückmelden. 

 

Ich interessiere mich für ein Stellenangebot! Wie geht es weiter?

 

Gemeinsam überprüfen wir in einem persönlichem Gespräch, ob Sie für die Betreuung des Kindes geeignet sind. Nach dieser Überprüfung erfolgt ein Kennenlernen mit dem Kind bzw. der Familie des Kindes. In der Regel finden diese Gespräche bei der Familie zu Hause statt. Nach diesem Termin entscheiden Sie und die Eltern, ob eine Zusammenarbeit gewünscht ist. Wenn alle Beteiligten einverstanden sind, wird ein Arbeitsvertrag mit dem IBB mattis geschlossen. Gemeinsam mit den Lehrkräften wird entschieden, in welchen Schulstunden Sie anwesend sein müssen. Ihre Anwesenheit bzw. Unterstützung richtet sich immer nach dem Bedarf des Kindes. Wie hoch die Anzahl der Stunden ist, erfahren Sie selbstverständlich im Stellenangebot. Die Verteilung der Stunden erfolgt dann in Absprache mit der Schule. 

 

Was kann ich tun, wenn ich Unterstützung oder Hilfe benötige?

 

Das IBB mattis bietet regelmäßig Teambesprechungen, kollegiale Fallbesprechungen und Fortbildungen an. Bei Bedarf finden auch Coachings direkt in der Schule statt. In dringenden Fällen steht das IBB mattis - Team Ihnen auch kurzfristig zur Verfügung.